Eberhard Schultz "Feindbild Islam und institutioneller Rassismus"

Verlag VSA Verlag
Art.Nr. 751519
16,80€
Menge
 

Menschenrechtsarbeit in Zeiten von Migration und Anti-Terrorismus

Eberhard Schultz stellt unter Rückgriff auf seine Erfahrungen als Menschenrechtsanwalt den systematischen Abbau demokratischer Rechte seit den Anschlägen am 11. September 2001 in New York dar. Unter dem Vorwand der Bekämpfung von Terrorismus hat sich eine besondere Form des Rassismus immer deutlicher auch in den Institutionen festgesetzt. Die kritische Falldokumentation aus jahrzehntelanger Praxis als Menschenrechtsanwalt macht deutlich: Eine wesentliche Rolle spielt dieser »institutionelle Rassismus« in der heute vorherrschenden Form antimuslimischer Ressentiments, die in der politischen Klasse, in der Mitte der Gesellschaft, bei selbsternannten Eliten und am rechten Rand wuchern.
240 Seiten