André Vltchek "Indonesien - Archipel der Furcht"

Verlag Zambon Verlag
Art.Nr. 365482
20,00€
Menge
 
In der gegenwärtigen Arbeit stellt Vltchek jahrzehntelange Untersuchungen in Indonesien zusammen, wo er dutzende Inseln des Archipels besucht hat, manche sehr abgelegen, und jede Menge Leute interviewte. Die Story, die er zu erzählen hat von der Brutalität, der Korruption und der Umweltzerstörung ist schockierend – und steht in starkem Widerspruch zu dem Bild Indonesiens, das von den Mainstreammedien von einem demokratischen und im großen toleranten Land geliefert wird.

Warum wird Indonesien auf diese Weise vom Westen und insbesondere von den Vereinigten Staaten dargestellt? Was gewinnt der Westen, indem er so ein Regime unterstützt? Man muss die Stellung der asiatisch-pazifi schen Region in der US- geopolitischen Strategie des Kalten Krieges begreifen, um zu verstehen, weshalb die USA den General Suharto beim Staatsstreich unterstützten, der die säkulare Regierung Indonesiens unter Führung von Präsident Sukarno stürzte, und wegschauten, als die entsetzlichen Massaker folgten, und seither das Regime unentwegt unterstützte.
260 Seiten