Sebastian Brock "Silbersee"

Verlag Mitteldeutscher Verlag
Art.Nr. 695147
5,00€
Menge
 
Ein junger Arzt hinter Zäunen, Mauern und Gittern. Es ist Konrad Walsers erster Arbeitstag in der Psychiatrischen Klinik am Silbersee. Auf seinem Schreibtisch liegt die Akte eines Neuzugangs: Daniel, der zart aussehende »Mörderengel «, wird sein erster Patient. Unter ständiger Beobachtung muss Daniel sich mit dem neuen Umfeld arrangieren: mit dem großspurigen, väterlich auftretenden, aber pädophilen Jader, der sein Zimmernachbar wird, mit der fetten Janine, die ebenso anhänglich ist wie er selbst, und mit deren prolliger Mutter, die mit Janines Hilfe ihren Ehemann ermordet hat. Wie ein regloser Betrachter registriert der junge Arzt, was um ihn herum vorgeht: das Verhalten der Patienten scheint ihn ebenso kalt zu lassen wie die Machenschaften des intriganten Oberarztes und der triebgesteuerten Sporttherapeutin, die ihn in ihre Machtkämpfe und Beziehungsspielchen hineinziehen. Bis er merkt, dass ihn doch etwas berührt: Daniel, der Vergewaltiger und Mädchenmörder, für den er plötzlich zärtliche Gefühle hegt. »Silbersee« erzählt von Grenzen und Grenzübertretungen, vom Versuch, Nähe und Distanz herzustellen und somit letztlich auch von dem schmalen Grat, der Schuld und Liebe trennt. Mit einer genauen, die Dinge oft bis ins Absurde verfremdenden Sprache legt Sebastian Brock die Konturen menschlichen und unmenschlichen Verhaltens bloß, bei dem das Schreckliche, das Rührende und das Komische ganz nahe beieinander liegen.

Mängelexemplar
192 Seiten