Melchior Grimm "Paris zündet die Lichter an"

Art.Nr. 455137
4,50€
Menge
 
Literarische Korrespondenz.

Diderots Freund, der Schriftsteller und Diplomat Melchior Grimm, berichtete seinen Beziehern: europäischen Fürsten, darunter Katharina II., von 1753 bis1793 monatlich zweimal vertraulich, dabei erstaunlich offen über alles, was in Paris in Gesellschaft, Literatur, Philosophie, Kunst, Wissenschaft und Mode, an Bemerkenswertem vorging. So entstand in diesen Geheimberichten aus Hunderten erlebnisfrischen Szenen, Bildern und Anekdoten ein einzigartiges Panorama der französischen Kultur im Zeitalter der kämpfenden Aufkärung bis zur Revolution, in dem wir über die Salons, über Theater, Oper, Ballett ebenso glänzend unterrichtet werden wie über Malerei oder Musik.

Mit 58 Abb. der Zeit und einer Karte.


Dieterich'sche Verlagsbuchhandlung, 1981
634 S.