Renate Meyer-Braun "Löcher im Eisernen Vorhang"

Art.Nr. 781955
4,00€
Menge
 
Theateraustausch zwischen Bremen und Rostock während des Kalten Krieges (1956-1961). Ein Stück deutsch-deutscher Nachkriegsgeschichte.

In ihrem Buch erzählt die Autorin zum ersten Mal eine weithin unbekannte Beziehungsgeschichte zwischen einer norddeutschen Hansestadt Ost und einer norddeutschen Hansestadt West, eingebettet in die große Politik zur Zeit des Kalten Krieges. Beide beschimpften sich gegenseitig als Kriegstreiber. Und doch gab es Löcher in diesem fiktiven Monstrum – Löcher, durch die von 1956 bis 1961 ein gut funktionierender Theateraustausch zwischen Rostock und Bremen möglich war.

Dr. Phil. Renate Meyer-Braun, geboren 1938 in Celle, studierte Geschichtswissenschaft und Anglistik an den Universitäten Göttingen, Würzburg und Heidelberg bevor sie an der Hochschule Bremen eine Professur für Zeit- und Sozialgeschichte antrat. Die Autorin veröffentlichte schon mehrere Bücher zu ihren Schwerpunktthemen Sozialgeschichte der Technischen Intelligenz, Regionalgeschichte Bremens nach 1945 und Frauengeschichte unter lokalgeschichtlicher Perspektive.


trafo, 2007
245 Seiten