Karl-Eduard von Schnitzler "Provokation"

Art.Nr. 552453
6,00€
Menge
 
Drei Jahre nach der deutschen Wiedervereinigung stellt sich Karl-Eduard von Schnitzler den offenen Fragen der deutschen Gegenwart. Mit einer unbeugsamen Haltung und grimmigem Humor wendet sich der nimmermüde "Kanal"-Arbeiter gegen neue staatstragende Legenden und verteidigt seine DDR gegen einen rabiaten Geschichtsrevisionismus.

Kap.1 Die DDR in der deutschen Geschichte - Das zweite Reich, zwischen-"Reich" Weimar, Das "Dritte" Reich, Historische Wurzeln, Enquete-Kommissionen; Kap.2 Merkwürdige Reiseroute - Der Selbstmord, Bischofferode oder: Durch Hunger zum Arbeitsplatz?, Die Kumpel nach der Verdrängungsfusion, "Heute gehört uns Deutschland - und morgen..."?, Maastricht ist kein Senf, sondern Gift, Die Verfassung Europas; Kap.3 Eigentum/Eigentümer/Eigentümlichkeiten - "Dat is eben so! Machen Se wat!", "Fast eine Form von Regierungskriminalität", "Eigentum ist Diebstahl", Monopol, Staat und Moral, Erst kommt das Konto, dann kommt die Moral; Kap.4 "....Und nun leben wir in einem Rechtsstaat..." - Moabit, Ossietzky, Verfassung als Spielwiese, In bester Verfassung, Es darf gelacht werden, "Unsere Menschen"; Kap.5 Der antifaschistische Schutzwall - Nach der Mauer; Kap.6 Das andere Deutschland; Kap.7 Denk´ ich an Rußland in der Nacht... - Wer soll "Neues denken"?, Das Allgemein-Menschliche, Der Revisionist, Ambivalenz gegenüber Deutschland, Kalter Krieg, Die Troika und ein betrogener Sieger, Moskau und die Mauer, "Wir werden sie nicht in Lager sperren", Der Antikommunismus von heute; Kap.8 Spitzen und Splitter; Kap.9 Des Fernsehens und der Lüge Wellen - Feldherrnhügel, Zeitgenossen, Kontrollfunktion, Vierte Gewalt, Öffentliche Leichenschändung, Telekratie, Bleiben wir verständlich; Kap.10 Auch der Sport muß sich rechnen; Kap.11 Bildungsziel: Geistige Zwerge - "Morgen kann alles ganz anders sein!", "Gaudeamus igitur", Gipsköpfe; Kap.12 "Das haben wir nicht gewollt!" - "Spitze Ellenbogen", Verrühet-verblümt-verrexroth-verwaigelt-verkohlt; Kap.13 Auslaufmodelle - Bin ich zu provokativ? Die einige Alternative, Wahlen, Nostalgie und Identität.

Karl-Eduard von Schnitzler, geb. am 28.4.1918 als Sohn einer großbürgerlich-adeligen Familie, Beitritt zur SDAJ, antifaschistischer Widerstand, als Soldat an verschiedenen Kriegsschauplätzen, erste Rundfunkarbeiten während der Internierung in London, danach in führenden Funktion beim NWDR in Hamburg und Köln, ab 1974 beim Berliner Rundfunk, später beim Fernsehen der DDR, dort Chefkommentator und verantwortlich für die 1519 Ausgaben des "Schwarzen Kanals". 1992 erschien in der Edition Nautilus sein Buch "Der Rote Kanal".*



Edition Nautilus, 1994
189 S.