Bernd Tuchel/Rolf Zander "Das Panzerregiment-1 der NVA"

Art.Nr. 740817
19,95€
Menge
 
Seine Geschichte und Erinnerungen.

Das Buch umfasst die Geschichte des Panzerregiments-1 der Nationalen Volksarmee (NVA) der DDR von der Aufstellung 1956 bis zu seiner Auflösung 1989.
Im Buch melden sich Zeitzeugen – vom Soldaten bis zum Generalleutnant – sowie Zivilbeschäftigte, Angehörige und Kommunalpolitiker zu Wort. Die Schilderungen zeigen in authentischer Form den erfolgreichen und schwierigen Entwicklungsweg des Regiments eindrucksvoll auf und werden durch eine Vielzahl von Fotos ergänzt.
Portrait
Oberstleutnant a.D. Bernd Tuchel, geboren 1950, machte von 1967 bis 1969 eine Lehrausbildung zum Maschinenbauer im VEB Zementanlagenbau Dessau, studierte von 1969 bis 1972 an der OHS „Ernst Thälmann“ in Löbau die Fachrichtung Mot.-Schütze und Panzerkommandeure und war von 1972 bis 1990 in verschiedenen Truppen- und Stabsdienststellen in den Landstreitkräften der NVA im Einsatz. Nach 1990 für eine Versicherung sowie als Fachkraft für Arbeitssicherheit tätig.
Oberst a.D. Rolf Zander, geboren 1950, war von 1968 bis 1971 an der Offiziersschule Löbau, Sektion Panzer. 1971 wurde er zum Leutnant ernannt. Von 1971 bis 1977 Dienst im PR-8 der 8. MSD in Goldberg (Meckl.) als Zugführer, von 1977 bis 1981 Studium an der MAK der Panzertruppen „R.J. Malinowski“ in Moskau, von 1982 bis 1986 K-PR-1 in Burg/Beelitz als Majpr/OSL, 1986 bis 1988 StKA 9. PD in Eggesin, 1988 bis 1990 Studium an der Akademie des Generalstabs (MAG) in Moskau.
1990 Übergabe der 8. MSD an die Bundeswehr, danach stellvertretender Kommandeur der 8. MSD. Ende des aktiven Dienstes auf eigenen Wunsch 1990. Nach der Dienstzeit Arbeit in mittelständischen Unternehmen als Umweltbeauftragter, technischer Assistent sowie Bereichsleiter und langjähriger Geschäftsführer einer Sicherheitsfirma tätig.


240 S.