DVD-Box "DEFA - Verboten"

Art.Nr. 310561
49,90€
Menge
 
Das 11. Plenum des ZK der SED (16. - 18. Dezember 1965) bedeutete eine entscheidenen Einschnitt in der Entwicklung der DDR. Der ursprünglich als Wirtschaftsplenum geplante Gipfel endete in einem kulturpolitischen Kahlschlag. Wortführer Erich Honecker warf den Künstlern und Kulturschaffenden Nihilismus, Skeptizismus, und Pornographie vor. In der Folge wurden zahlreiche Bücher, Theater- und Musikstücke sowie Filme verboten. mit dem Verbot von insgesamt zwölf Filmen wurde nahezu die gesamte Jahresproduktion der DEFA in verschiedenen Produktionsstadien gestoppt. Sie wurden bis zum Mauerfall 1989 nicht mehr öffentlich gezeigt - darunter beliebte Filmklassiker wie "Spur der Steine" von Frank Beyer mit Manfred Krug und "Das Kaninchen bin ich" von Kurt Maetzig.

10 Filme:

Das Kaninchen bin ich
Denk bloß nicht ich heule
Der Frühling braucht Zeit
Der verlorene Engel 
Karla
Wenn du groß bist, lieber Adam
Spur der Steine
Hände hoch, oder ich schieße
Jahrgang 45
Berlin um die Ecke