Hans Heinz Holz "Spekulatives Denken"

Verlag absolut medien
Art.Nr. 232973
19,90€
Menge
 
Schnellsuche Holz, Denken, Philosophie, Marxismus

Vorlesungen zur Geschichte der Philosophie von Parmenides bis Marx

Einen philosophischen Gang der Reflexion von Parmenides bis Karl Marx bilden die hier dokumentierten letzten großen Vorlesungen von Hans Heinz Holz (1927–2011). Er hielt sie 2009 als Fellow des Weimarer Kollegs Friedrich Nietzsche an seinem Wohnort Sant’Abbondio in der Schweiz.
»Wir leben in Einzelheiten des alltäglichen Lebens. Wir müssen uns mit ihnen auseinandersetzen,
wir müssen mit ihnen fertig werden um uns im Leben zurechtzufinden und zu behaupten. Die Erforschung des Einzelnen ist der Anfang alles Wissens. Das Wissen des Ganzen, der universelle Geist, der philosophische Geist […] ist eine zweite Stufe unserer geistigen Entwicklung, unseres geistigen Tuns.« (Hans Heinz Holz)

Mit einem biographischen Essay von Rüdiger Schmidt-Grépály

1. Vorlesung: Was sind und welche Formbestimmtheit haben spekulative Sätze? 51:36
2. Vorlesung: Hegel: Das Wahre ist das Ganze 50:59
3. Vorlesung: Parmenides: Dasselbe nämlich sind Denken und Sein 55:52
4. Vorlesung: Cusanus: Das Ganze scheint in all seinen Teilen wider 50:04
5. Vorlesung: Leibniz: Alles Mögliche drängt sich zur Verwirklichung 1:23:09
6. Vorlesung: Marx: 11. Feuerbach-These 01:01:38
Gesamtlaufzeit: 353 Minuten.

Doppel-DVD