"Jeder stirbt für sich allein"

Verlag Studio Hamburg
Art.Nr. 708887
19,99€
Menge
 

Film des Fernsehens der DDR, 1970, Laufzeit: 308 Minuten

Als sein Sohn im Frankreich-Feldzug stirbt, nimmt der Berliner Tischler Otto Quangel den Kampf gegen das Hitler-Regime auf. Er schreibt Postkarten-Flugblätter und wirft sie täglich in einen anderen Briefkasten der Stadt. Lange dauert es, bis ihm der Gestapo-Kommissar Escherich auf die Spur kommt. Quangel wird der Prozess gemacht, ebenso wie seiner Frau Anna. Doch auch Escherich macht die Erfahrung, dass jeder für sich allein sterben muss …Hochkarätig besetzte Fernseh-Dreiteiler mit Erwin Geschonneck in der Hauptrolle, nach einem Roman von Hans Fallada.

DVD