Sale

CD "Erich Fried - Höre Israel"

Art.Nr. 204310
14,99€ 10,00€
Menge
 
Gedichte und Fussnoten.

Seit dem Judenmord des Hitlerfaschismus führt in Westeuropa ein kollektives Schuldgefühl oft dazu, daß jede Kritik an Juden und dem Staat Israel unterbleibt.
Dabei wird kurzerhand beides gleichgesetzt. Parteinahme für die Zionisten und Kritiklosigkeit gegenüber Israel gilt vielen als Wiedergutmachungspflicht.
Erich Fried, nach dem deutschen Einmarsch in Wien 1938 selbst als Jude verfolgt, empfindet außer Solidarität mit allen unschuldig Verfolgten und Benachteilgten
auch Mitverantwortlichkeit für das, was Juden in Israel den Palästinensern und anderen Arabern antun.

Mit «Höre Israel» sucht Erich Fried – neben dem Erlebnisbericht und dem Wissenschaftsbeitrag – einen dritten Zugang zu den nur schwer verstehbaren Zuständen und Ereignissen in Israel/Palästina: das Gedicht, diese extreme Verdichtung von Erfahrung und Analyse, das zum allgemeingültigen Symbol wird.


2-CD mit dem leicht gekürztem und neu geordnetem Inhalt des Buches, gelesen von Beate Himmelstoss und Jürgen Jung, Musik Baher al-Regeb (Qanoun) und Ghidian Qaimari (Oud).