Sale

Jürgen Kaumkötter "Der Tod hat nicht das letzte Wort"

Verlag Galiani
Art.Nr. 731422
39,99€ 11,00€
Menge
 
Kunst in der Katastrophe 1933-45.
Die blauen Augen der Krystyna Madej.

Über 15 Jahre hat sich Jürgen Kaumkötter mit der in den Lagern der Nazis entstandenen Kunst und ihren Künstlern beschäftigt, in Gedenkstätten, Archiven und Privatsammlungen gesucht. In Der Tod hat nicht das letzte Wort erzählt er ihre Geschichte, leuchtet die oft dramatischen Bedingungen aus, unter denen ihre Werke entstanden und erhalten wurden und erzählt, wie es den Künstlern, deren Begabung oft den Wachmännern nicht verborgen blieb, im Lager erging.


Mängelexemplar
384 S.
gebunden mit SU