Ralf Rudolph/Uwe Markus "Kampf um die Arktis "

Verlag Phalanx Verlag
Art.Nr. 847189
16,95€
Menge
 
Etwa 30 Prozent der globalen Erdgas- und 13 Prozent der Erdölreserven werden in der Arktisregion vermutet. Vor allem im Festlandschelf rechnen Experten außerdem mit Vorkommen an Gold, Silber, Nickel, Chrom, Titanium, Wolfram, Kohle und Diamanten. Durch die fortschreitende Klimaerwärmung sowie die langfristige Ressourcenverknappung bestehen erstmals in der Geschichte betriebswirtschaftlich attraktive Fördermöglichkeiten. Russland, die USA, Norwegen, Dänemark und Kanada pochen auf ihr Recht auf Ausbeutung der Ressourcen innerhalb ihrer jeweiligen 200-Meilen-Zone. Die wirtschaftlichen Ansprüche der verschiedenen Akteure werden zunehmend durch militärische Programme flankiert, wobei Russland schneller und konsequenter als andere Arktis-Anrainer auf die Veränderung der Interessen- und Sicherheitslage in der Region reagiert hat. Die Arktis wird damit zum militärischen Aufmarschgebiet.

245 Seiten
zahlreiche Abbildungen