Matthias Krauß "Die Große Freiheit ist es nicht geworden"

Verlag Das neue Berlin
Art.Nr. 505435
14,99€
Menge
 


Matthias Krauß hat sich mit allem, was Vergangenheit und Gegenwart auf DDR-Gebiet betrifft, gründlich befasst und versteht Nostalgie von Analyse zu trennen.
In Euphorie wegen der Wiedervereinigung mag er nicht ausbrechen. Nach dem Einigungsvertrag wurde der Osten zum Armenhaus Deutschlands, das bis heute alimentiert werden muss, das hoch verschuldet ist und selbst nach der Konjunktur der vergangenen zehn Jahre wenig mehr als die Hälfte dessen erwirtschaftet, was es verbraucht. In den zehn Jahren vor der Wende wurden in Ostdeutschland mehr als eine Million Kinder mehr geboren als in den zehn Jahren danach. Das und der Wegzug der Jugend veränderte  die Sozialstruktur Ostdeutschlands grundlegend.
256 Seiten
Die Buchpremiere findet am 26.März in der jW-Ladengalerie statt!