Sale

Florence Hervé/Martin Graf "Oradour"

Verlag Papyrossa Verlag
Art.Nr. 058562
18,00€ 15,00€
Menge
 

Geschichte eines Massakers/Histoire d’un massacre.

Am 10. Juni 1944 blieb die Zeit in Oradour stehen. Das ruhige Dorf im nordwestlichen Zentralmassiv Frankreichs wurde von der SS-Panzerdivision ‚Das Reich‘ in Schutt und Asche gelegt. 642 Menschen wurden grundlos erschossen, verbrannt – die Mehrzahl Frauen und Kinder. Der zweisprachige Bildtextband informiert über das Geschehen damals, das Massaker von Oradour und die Erhängungen in Tulle einen Tag zuvor, über die unzureichende juristische Aufarbeitung der Verbrechen, die Prozesse von Bordeaux und das Versagen der deutschen Justiz. In ihren Augenzeugenberichten beschreiben Überlebende den Ablauf der Gräueltaten. Der Blick namhafter Künstler/innen und Schriftsteller/innen auf den Schrecken von Oradour findet seinen Ausdruck in Gedichten und Zeichnungen. Eine kleine Chronik und Literaturhinweise ergänzen den mit ca. 40 ganzseitigen schwarz-weißen Fotografien bebilderten Band.

Mängelexemplar
146 S.
Paperback
s/w-Fotos