Adele Ridder "Entzauberung der Sprachlosen"

Verlag Edition Schwarzdruck
Art.Nr. 242570
11,00€
Menge
 
Gedichte
Adele Ridder, in der Niedergrafschaft geboren und in Nordhorn aufgewachsen, derzeit in Darmstadt wohnhaft, hat einen schmalen Band mit 66 Gedichten vorgelegt: »Entzauberung der Sprachlosen«. Adele Ridders ehemaliger Beruf Krankenschwester und ihre kulturelle Prägung als Pfarrfrau haben sich in der Themen- und Motivwahl der Gedichte niedergeschlagen. Neben Themengruppen, die um Familiäres, um Reisen in Deutschland und Europa, um Musikerpersönlichkeiten, um das Dichten kreisen, gibt es drei beherrschende Themenkreise: Israel und historische deutsche Schuld, Protestantismus, Klinisches. Daraus zieht Adele Ridder nicht nur Motive, sondern auch Vokabular. Gebündelt sind Gedichte zu fünf Gruppen, die jeweils metaphorisch verschlüsselte Titel tragen, wie z.B. "Herzschatten" oder "Lichtschwindel". Wie das Verhältnis von Seiten- und Gedichtzahl bereits vermuten läßt, handelt es sich weitgehend um kurze, lapidar knappe Gebilde mit einem Hang zur Spruchhaftigkeit. Die Lakonie wird einerseits unterstützt durch den Verzicht auf reimbindung und Versmaß und andererseits aufgehoben durch kühne, oft dunkle Bilder und metaphorische Neuschöpfungen. Aus dieser Spannung leben die Gedichte, deren Spröde manchmal durch die Auflösung der Grammatik noch verstärkt wird.
76 Seiten