Ralf Mattern "Sondermüll"

Verlag Palmyra Verlag
Art.Nr. 831225
12,00€
Menge
 
Neue Deutsche Welle – alles nur »Bla Bla Bla«? Befinden wir uns »Inside Nervenklinik«? Handelt es sich bei den Liedern um musikalische »Tiefpunkte«?
Ralf Mattern versucht in dieser satirischen Abhandlung he raus zu finden, wie es möglich war, dass die NDW trotz simpler und inhaltsloser Texte eine derart große Anhängerschaft hatte. Auf humorvolle Weise zeigt er anhand von zwanzig Liedbeispielen, dass die Songtexte häufig wenig durchdacht und oft schlichtweg falsch sind.
Seine Auswahl an Songtexten umfasst noch heute be kannte Lieder wie Ich will Spaß von Markus oder Goldener Reiter von Joachim Witt. Er zerlegt die Texte in ihre »widerlichen Einzelteile« und macht immer wieder deutlich, dass sie inhaltslos und entbehrlich sind und dass die Interpreten – darunter durchaus begabte Musiker – es lieber hätten bleiben lassen sollen, sich auf ein derartiges Niveau herab zulassen.
Witzig und geistreich werden in dieser Satire die Lieder der Neuen Deutschen Welle ins Lächerliche gezogen, sodass am Ende die Frage im Raum stehen bleibt: Warum wurden diese Songs so berühmt und beliebt und warum waren sie sogar in den Charts vertreten? Eine »bissige«, lustvolle und nachdenklich stimmende Lektüre.

Ralf Mattern, geboren 1964, studierte Umwelttechnik und Verwaltungswissenschaften. Er war Sänger und Gitarrist der Flexibel-Blues-Band, die sich später in AufBruch umbenannte. Matterns Songtexte beschäftigten sich vor allem kritisch mit der politischen Situation in der DDR.

116 Seiten