Hermann Falk "Zu Gast in der Welt. Die Welt zu Gast"

Verlag Nora
Art.Nr. 660800
22,00€
Menge
 
Der Autor, 20 Jahre Generaldirektor der Künstleragentur der DDR, zieht Bilanz: Er beschreibt die vielfältige kulturelle Infrastruktur und das reiche künstlerische Potential der DDR, erinnert an die Anfänge nach 1945, an die umfangreiche Zusammenarbeit mit den sozialistischen Ländern und beleuchtet die Rolle der kulturellen Beziehungen im Bemühen der DDR um internationale Anerkennung und die Ausweitung der kulturellen Beziehungen nach 1972.
Erinnert wird an Gastspiele von zahlreichen Künstlern und Ensembles mit Weltgeltung, wie z. B. mit dem Burgtheater Wien, den Wiener Philharmonikern und »Cats« aus Österreich, dem Kabucki-Theater aus Japan sowie an die Glanzpunkte des Kulturfestivals zur 750-Jahrfeier Berlins. Begegnungen mit Weltstars wie David Oistrach, Swjato­slaw Richter, Placido Domingo, Yehudi Menuhin, Leonard Bernstein und Herbert von Karajan und Geschichten um Arm­strong, Springsteen und Dylan, BAP, Miriam Makeba, Mireille Matthieu und Udo Jürgens werden erzählt.
Auch die vielen Gastspiele von hervorragenden Künstlern und Ensembles der DDR in alle Welt, die das Ansehen des kleinen Landes mit seiner erstaunlich reichen Kultur gefördert haben, werden beschrieben, ohne die gelegentlichen Schwierigkeiten und Probleme auszuklammern.
Ein Motto hat die Arbeit der Künstleragentur in den Jahren ihrer Existenz immer bestimmt: Alles für unsere Künstler.

414 Seiten