Leo Schwarz "Entschärft, verfälscht, zertreten"

Verlag Verlag 8. Mai
Art.Nr. 115810
3,00€
Menge
 
100 Jahre Novemberrevolution.
Broschüre.

Die revolutionären Ereignisse am Ausgang des Ersten Weltkriegs gelten vielen bürgerlichen Historikern neuerdings als "Geburtsstunde der Demokratie". Die Revolution soll einen Aufstand für den Parlamentarismus gewesen sein - mehr nicht. Dass es Ende 1918 eine revolutionäre Massenbewegung gab, die ohne das tatkräftige Eingreifen der SPD zur "Aufrechterhaltung der Ordnung" nicht nur den Kaiser und die Landesfürsten, sondern auch das Bürgertum und dessen Eigentumsordnung hinweggefegt hätte, ist heute fast vergessen. Kaum mehr bekannt ist die Zerschlagung dieser Bewegung durch die bewaffnete Gegenrevolution, an deren Spitze dder sozialdemokratische Wehrminister Gustav Noske stand. jungeWelt-Reserven bietet Fakten und Hintergründe, die anderswo nicht zu finden sind.
Sie will damit helfen, die bürgerliche "Erzählung" von der 1918 und 1919 gestifteten "Demokratie" als das zu entlarven, was sie ist: Ideologie.


32 S.