DVD "Unser kurzes Leben"

Verlag absolut medien
Art.Nr. 626305
9,90€
Menge
 
Auseinandersetzungen unvermeidlich.
Brigitte Reimann und Lothar Wareneke zeichneten ein in jeder Hinsicht realistisches Bild der DDR.

Eines der wichtigsten und schönsten, leider unvollendet gebliebenen Bücher der deutschen Gegenwartsliteratur – „Franziska Linkerhand“ von Brigitte Reimann - wurde von Lothar Warneke meisterhaft adaptiert. Schriftstellerin wie Regisseur zeichnen in Gestalt der Hauptheldin eine zutiefst authentische Persönlichkeit, die den deklarierten und möglichen permaneneten gesellschaftlichen Auf- und Umbruch in umfassender, kompromissloser Weise einfordert, vor allem aber zu leben versucht. Widersprüche, Hemmnisse und Potentiale eines der Zukunft zugewandten Landes und seiner Bewohner werden beispielhaft verdeutlicht.

Die lebenshungrige, junge Architektin Franziska Linkerhand geht in die Provinz, um sich von ihrem bisherigen Professor freizumachen und ihre gescheiterte Ehe hinter sich zu lassen. Sie kommt in ein Kollektiv, dessen Chef vor den Zwängen der Praxis bereits kapituliert hat. Franziska aber will die Trennung von Wohnen, Arbeit und Freizeit, wie sie in der Vorstadt in Beton gegossen wird, aufheben. Auseinandersetzungen bleiben unvermeidlich. Im Kipperfahrer Trojanovicz lernt sie einen neuen Mann kennen und lieben. Aber wie im Beruf macht Franziska auch im Privatleben keine Kompromisse.

Der Film liefert ein in jeder Hinsicht realistisches Bild der DDR der 60er und 70er Jahre. und zeigt eine freimütige, radikale Franziska Linkerhand in einer Parabel um Sehnsucht, Stadt und Schmerz. Gefühl und Verstand fallen bei ihr nicht auseinander, weil sie von beidem viel hat…


International preisgekrönter DEFA-Spielfilm, DDR 1981
Regie: Lothar Warneke
Darsteller: Simone Frost, Hermann Beyer, Gottfried Richter, Barabara Dittus, Christine Schorn, Christian Steyer, Dietrich Körner u. a.
DVD-Sonderausgabe mit umfangreichen Bonusmaterial zur Entstehung des Films
Laufzeit 113 Minuten