Zeitschrift "UZ" (Oktober 2021)

Art.Nr. 706210
2,80€
Menge
 
Nr. 40/53.Jhrg.

Die UZ er­greift Par­tei für die de­mo­kra­tischen und so­zia­len Rechte, ge­gen Kriegs­trei­berei und Rechts­ent­wick­lung. Sie ist ein Ins­tru­ment, um das ge­gen­wär­ti­ge Herr­schafts­sys­tem, den Im­pe­ri­a­lis­mus, zu be­grei­fen und Stra­te­gien der Ge­gen­wehr zu ent­wi­ckeln. Sie in­for­miert über die Dis­kus­sions­pro­zes­se in den Ge­werk­schaf­ten, in de­mo­kra­ti­schen Bünd­nis­sen und in der lin­ken Be­we­gung. Sie kämpft gegen Mi­li­ta­ris­mus, für Frie­den und Ab­rüs­tung. Sie ist so­li­dar­isch mit den Ge­flüch­te­ten und nennt die Flucht­ver­ur­sacher und Pro­fi­teure beim Na­men. Sie be­tei­ligt sich in an­ti­fasch­is­tisch­er Tra­di­tion am Kampf gegen Na­zis und andere rechte Or­ga­ni­sa­tionen. Sie ist der inter­na­tio­nalen So­li­da­ri­tät ver­pflich­tet und be­rich­tet aus­führ­lich über die fort­schritt­lich­en und anti­im­pe­ri­a­lis­tisch­en Be­we­gung­en in an­deren Län­dern.

In der UZ kom­men Ver­tre­ter­Innen der welt­weiten kom­munis­tischen und Ar­bei­ter­be­we­gung im O-Ton zu Wort. Die UZ mischt sich ein in die Klas­sen­kämpfe un­se­rer Zeit, sie ist seit 48 Jahren die Zei­tung der Deu­tschen Kom­mu­nis­tischen Par­tei (DKP). Sie wen­det sich an Kol­le­ginnen und Kol­le­gen in den Be­trie­ben und Ge­werk­schaften so­wie an alle fort­schritt­lichen und lin­ken Kräfte in un­se­rem Land. Die UZ ist un­ver­zicht­bar. Sie schreibt dort wei­ter, wo an­de­re Me­di­en längst schwei­gen.